Prishtina: Die erste Regierungssitzung für 2018

Der Ministerpräsident Kosovos Ramush Haradinaj leitete gestern Nachmittag die erste Regierungssitzung für dieses Jahr, die 23. seit seiner Übernahme des Dienstes am 11. September 2017,, darauf es  über  die Arbeit des Außenministeriums für die Ausarbeitung  des Antrages  für die Mitgliedschaft  Kosovos beim Europarat informiert wurde.

Der stellvertretende Ministerpräsident und Außenminister, Behxhet Pacolli, erklärte  in Zusammenhang damit  dass eine Arbeitsgruppe von Experten des Ministeriums und der Zivilgesellschaft schon gegründet worden ist, die einen Aktionsplan für die Institutionen der Republik Kosovo ausarbeiten wird. Er kündigte inzwischen an, dass er auch an dem Prozess der Mitgliedschaft des Kosovos in Interpol arbeitet.

Der Regierungschef Haradinaj lobte das Engagement dafür und forderte eine Koordinierung der Aktivitäten aller institutionellen Akteure, um den Beitrittsprozess in diesen wichtigen internationalen Organisationen erfolgreich abzuschließen. Auf dem Treffen verabschied die kosovarische Regierung im Einklang mit ihren Verpflichtungen und Prioritäten den Aktionsplan für die Erhörhung  der Beschäftigung unter  den Jugendlichen in der Zeitspanne zwischen 2018 und 2020.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter