Der albanische Landwirtschaftsminister, Niko Peleshi, besucht düe südalbanische Region Gjirokastra

Der albanische Landwirtschaftsminister, Niko Peleshi, besuchte einige Farmen in der südalbanischen Region Gjirokastra und sprach mit Bauern über die Subventionsprojekte der albanischen Regierung. Unser  Unterstützungsschema sieht 300 000 Lek pro Hektar für  Nussbäume und  200 000 Lek für die Bewässerung vor. Wenn ein Bauer  in einer Farm von mehr als 5 Hektar Land investiert,  bekommt er  zusätzlich 25 Prozent mehr  Finanzhilfen. Für Farmen mit mehr als 10 Hektar Land  erhöhen wir die Finanzmittel um 50 Prozent – erklärte Herr Peleshi.

Die albanische Regierung hat zugleich ein Pilotprojekt für die Entwicklung der ersten  100 Dörfer verabschiedet, die ein  ausreichendes Potential für die  Entwicklung  von Agrotourismus haben.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter