Der albanische Regierungschef, Edi Rama, auf der Jahreskonferenz des israelisch-amerikanischen Komitees in Washington

Der albanische Regierungschef, Edi Rama, hat an der  Jahreskonferenz des  israelisch-amerikanischen Komitees  für öffentliche Angelegenheiten in Washington  teilgenommen, auf der er über die albanisch-israelischen Beziehungen  gesprochen  hat. Die Rettung der Juden von  den Albanern im Zweiten Weltkrieg ist eine glänzende Seite in der albanischen Geschichte – erklärte der albanische Regierungschef Rama. Tatsache ist jedoch, dass es in Albanien am Ende des Zweiten Weltkrieges mehr Juden gab, als vor dem Beginn des Zweiten Weltkrieges. Wir, so Herr Rama, haben ausgezeichnete Beziehungen mit Israel, welche wir gern weiterhin entwickeln möchten. Zum ersten Mal wird es in diesem Sommer  Direktflüge zwischen Albanien und Israel geben.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter