Der albanische Regierungschef, Edi Rama traf sich am Mittwochnachmittag mit dem Staatspräsidenten, Ilir Meta

Der albanische Ministerpräsident, Edi Rama, ging am Mittwochnachmittag zum Staatspräsidenten, Ilir Meta.  Obwohl es keine Einzelheiten gibt, ist das Gesprächsthema mit der Vergabe einer Vollmacht  des Staatspräsidenten verbunden, damit das albanische Außenministerium  die Verhandlungen mit  einer griechischen Delegation  über  ein Abkommen  über die See-Grenze zwischen den beiden Ländern beginnen kann. Der albanische Staatspräsident, Meta, hat von dem Europa- und Außenministerium mehr Informationen über  einen  Abkommen-Entwurf und die Zusammensetzung der albanischen Delegation gefordert. Herr Meta hat die albanisch-griechischen Beziehungen  als  wichtig bezeichnet und erklärte für Radio Tirana, dass er eine Antwort an das  Europa- und Außenministerium in der richtigen Zeit geben wird. Es ist vorgesehen, dass der griechische Regierungschef, Alexis Tsipras, Albanien Anfang April besuchen soll.  Die beiden Regierungen möchten aus diesem Anlass auch ein Dokument über die strategische Partnerschaft zwischen den beiden Ländern unterzeichnen.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter