Der Patriarch von Moskau und ganz Russland, Kyrill, ist zu einem Besuch in Albanien eingetroffen

Der Patriarch von Moskau und ganz Russland, Kyrill, ist am Samstag zu einem zweitägigen Besuch in Tirana eingetroffen. Das ist  der erste, friedliche und historische Besuch von besonderer Bedeutung, weil die beiden Kirchen eine grausame kommunistische und atheistische Verfolgung erlebt haben – heißt es in einer Pressemitteilung der  orthodoxen Kirche in Tirana.

Die beiden Primaten, der Patriarch Kyrill und der  Erzbischof  für Tirana, Durrres und ganz Albanien, Anastas werden am Sonntagvormittag an einer gemeinsamen Messe in der  neuen Kathedrale „Wiedergeburt Christus“ in Tirana teilnehmen. Um 18 Uhr gibt es ein feierliches Konzert im Kulturzentrum der Kathedrale, bei dem auch die russische Publikation des Erzbischofs Anastas  „Bis zum Ende der Erde“ präsentiert wird.

Am Sonntagabend wird  der Patriarch von Moskau und ganz Russland, Kyrill von dem albanischen Staatspräsidenten, Ilir Meta, empfangen, der zu seiner Ehre auch einen Empfang im Brigadepalast in Tirana geben wird.

Am Montag, den 30. April wird der Patriarch Kyrill offizielle  Treffen in Tirana durchführen; er wird  im Präsidentenamt von dem Staatspräsidenten, Ilir Meta,  und danach  auch von dem  Regierungschef, Edi Rama im Ministerrat empfangen.

Direkt danach wird  er  ein Kloster in Durres und die orthodoxe, theologische Akademie“ besuchen. Gegen 14 Uhr wird der Patriarch  Kyrill Albanien verlassen.

 

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter