Der Staatspräsident Meta besucht Struga

Der Präsident der Republik Albaniens Ilir Meta machte  heute einen Besuch in Struga, wo er von dem Bürgermeistern von Struga Ramiz Merko, Vertreter der Religionsgemeinschaften, Vertreter der verschiedenen politischen Kräfte und Hunderte von Bewohnern warm und brüderliche empfangen wurde.

Auf einem Treffen im Rahhaus  in der Gemeinde Struga sprach Herr Meta von der Rolle der Albaner in Mazedonien, sowie von dem wichtigen Moment der beiden Länder im Rahmen der EU- Integration  und  von  der ausgezeichneten Perspektive von Struga um zu einem regionalen entwickelten touristischen, kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum zu werden.

“Struga ist eine einzigartige Stadt für alle Albaner, egal wo sie sind. Es ist eine unserer schönsten Städte. Es ist ein Gebiet mit außergewöhnlicher patriotischer Tradition mit einer starken Rolle in der Geschichte der Nation, mit herausragende Persönlichkeiten  für Albaniens Unabhängigkeit und weitere. Ich  bin hierher in einem wichtigen Moment angekommen, als Albanien und Mazedonien eine positive Empfehlung der Europäischen Kommission für die Aufnahme der Beitrittsverhandlungen erhalten haben und wir  müssen unsere Anstrengungen in den kommenden Wochen intensifizieren um eine positive Entscheidung von dem Europarat im Juni zu erhalten “, sagte der Präsident Albaniens Meta.

Nach diesem Treffen besuchte der Präsident Meta auch die Internationale Universität von Struga, wo junge Menschen aus der Region und aus Albanien studieren und arbeiten.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter