Eurovision 2018: Albanien hat den 11 Platz im ESC–Finale gewonnen. Die deutsche Jury und die deutschen Televoter haben keinen Punkt gegeben.

Am 12 Mai 2018 fand in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon  der  63 Eurovision Song Contest statt. Insgesamt haben 43 Länder an dem weltweit größten Musikwettbewerb  teilgenommen. Die  Israelin Netta mit  ihrem Lied mit dem Titeln  “Toy“ hat den ESC mit 529 Punkten gewonnen und den zweiten Platz wurde von der Albanerin Eleni Foureire mit insgesamt  436 Punkten, die diesmal  Zypern vertratt. Der Vertreter Albaniens an diesem Musikwettbewerb Eugent Bushpepa hat mit seiner meisterhafte und fantastischen Interpretation des Liedes “Mall” mit insgesammt 184 Punkten  den 11 Platz eingenommen.  Eugert  Bushpepa hat 126 Punkten von den Jury verschiedener Länder gewonnen und nur  58  Punkten  von den Zuschauern. Die einzige Jury, die Bushpepa 12 Punkte vergab war die Jury aus Aserbajdjan. Leider hat die deutsche Jury und  die deutschen Televoter keinen Punkt für Bushpepa im ESC-Finale 2018 gegeben.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter