Albaniens EU-Integration, Sourani: Griechenland unterstützt die Beschleunigung des Integrationsprozesses

Im albanischen Parlament fand heute die Abschlussveranstaltung des Twinning-Projektes „Eine weitere Stärkung des Parlaments im Rahmen der Mitgliedschaft in der Europäischen Union“ statt, finanziert von der EU.  Die griechische Botschafterinn in Albanien, Eleni Sourani schätzte das Projekt das im Parlament umgesetzt worden ist und fügte hinzu, dass das Ziel mit diesem Projekt die Stärkung der Parlamentsstrukturen für den EU-Integrationsprozess war.

„Die Rolle des Parlaments in diesem Prozess ist in der Tat sehr groß, aufgrund der großen Mengde der Gesetzen, welche mit der Rechtsvorschriften der Europäischen Union harmonisiert werden“ – sagte die Botschafterin Sourani.

Ferner konzentrierte sich die griechische Botschafterin auf Albaniens Integrationsprozess in die Europäische Union. Laut ihr haben die EU-Mitgliedstaaten, und vor allem die Nachbarländer wie Griechenland und Italien immer ihre Unterstützung für die Beschleunigung des Integrationsprozesses gegeben.

Seinerseits unterstrichtete Herr Dimitrios Vassileiou, Ratgeber des Twinning-Projektes im griechischen Parlament, und zugleich sein Moderator die Bedeutung des Projektes, das darauf abzielt die Effizienz, die Verantwortlichkeit und die Transparenz des Parlaments im Integrationsprozess in die Europäischen Union zu erhöhen.

In ihrer Rede sagte Frau Vasilika Hysi,  stellvertretende Vorsitzende des albanischen Parlaments, dass durch dieses Projekt, Aktivitäten in enger Zusammenarbeit zwischen ausländischen Experten und den Mitarbeitern des Parlaments entwickelt wurden, was uns ermutigt, unsere Kapazitäten für Annäherung an EU-Standards zu verbessern.

Der Generalsekretär des albanischen Parlaments, Genci Gjonçaj, sagte, dass das Projekt sich hauptsächlich auf die Bedürfnissen der albanischen Parlamentsverwaltung und natürlich auf die Bemühungen des Parlaments konzentriert, um sich im Rahmen der Eröffnungsverhandlungen oder des Integrationsweges  nach die EU  vorzubereiten.

In seiner Rede gratulierte der italienische Botschafter in Albanien Alberto Cutillo die Parlamentsmitglieder und Experten aus Griechenland, Albanien, Italien, Rumänien und Kroatien für ihre Beteiligung an der Umsetzung des Projekts.Der Botschafter Cutillo beschrieb dieses Projekt als Teil der langen Tradition der interparlamentarischen Freundschaften zwischen Albanien und Italien, und sich seinen vollständigen Vertrauen  für seinen  positive Fortschritt  äusserte.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter