Der Präsident der Republik Kosovo, Hashim Thaçi, wurde von dem österreichischen Bundeskanzler, Sebastian Kurz empfangen

Bundeskanzler Sebastian Kurz traf am Dienstag mit dem kosovarischen Präsidenten Hashim Thaçi zu einem Arbeitsgespräch zusammen. Im Anschluss an das Gespräch bekräftigte Bundeskanzler Kurz die österreichische Unterstützung zur EU-Annäherung für die gesamte Region des Westbalkans: “Österreich und der Kosovo sind in vielen Bereichen eng verbunden und wir haben den Kosovo von Anfang an unterstützt”.

Bei dem Gespräch ging es um die bilateralen Beziehungen, den Annäherungsprozess an die EU, den österreichischen EU-Ratsvorsitz, den künftigen Dialog zwischen Serbien und dem Kosovo, sowie um Migration über die Albanien-Route. Thaçi betonte, dass der Kosovo seine Grenzen kontrolliere und gut vor illegalen Migranten schütze. Sein Land arbeite hier mit den Ländern der Region und der EU in guter Abstimmung zusammen.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter