Hörer fragen – wir antworten: Städtepartnerschaft in Albanien

Volker Willschrey, unser Freund und Stammhörer aus Dillingen schreibt uns unter anderem:

Eine Frage habe ich heute auch wieder. Wir waren ja letztes Jahr im Kaukasus und haben dabei auch Tbilisi, die Partnerstadt meiner Heimatstadt Saarbrücken besucht. Diese Städtepartnerschaft besteht nun seit 40 Jahren und viele kulturelle Veranstaltungen haben seither statt gefunden. Auch Straßen und Plätze in Saarbrücken und Tbilisi wurden nach der jeweiligen Partnerstadt benannt. Dazu meine Frage: gibt es auch Partnerschaften zwischen albanischen Städten und Städten in anderen Ländern? Wenn ja, auch mit deutschen Städten? 

Hier unsere Antwort.

die Partnerschaften sind nicht nur wichtig, um Ideen, Informationen auszutauschen, sondern auch gegenseitig zu helfen. War die Frage über eine eventuelle Städtepartnerschaft bis  1990 ein Tabu, ist heute eine normale Frage.

Nicht nur  Tirana, sondern auch andere albanische Städte haben gute Beziehungen mit anderen europäischen Städten aufgenommen. Diese Partnerschaft erstreckt sich nun auch über Schulen und Universitäten.

Die Hauptstadt Tirana hat  Partnerschaften mit anderen  europäischen Städten errichtet, darunter mit Berlin. Auch  die kleine Stadt Pogradec am Ohrid-See hat eine Partnerschaft mit Wismar errichtet. Sie haben nicht gegenseitige Besuche ausgetauscht, sondern Wismar hat Pogradec, zum Beispiel, einen Feuerwehrwagen geschenkt.

In der Hauptstadt Tirana, gibt es einen Franz Joseph-Platz, in der mittelalbanischen Stadt Elbasan heißt ein Platz Dietrich Genscher.