Der serbische Außenminister, Ivica Daçiç, spricht über die Rolle der Serben und der Albaner in der Region

Der serbische Außenminister, Ivica Daçiç, hat  an der internationalen  Konferenz über  „Serben und Albaner“ in Belgrad teilgenommen und  in einem Vortrag betont, dass die Beziehungen  zwischen den Serben und den Albanern von  der Kosovo-Frage belastet seien. Dafür sind rationelle Handlungen wichtig. Es ist wichtig, die Gründe dieser Probleme in den  Beziehungen zwischen den Serben und den Albanern  zu  überwinden. Die Beziehungen zwischen den Serben und den Albanern sind wichtig für die Region und die EU. In unserer Region sind alle Brüder und Schwester und wir dürfen nicht zulassen, dass Fremde Meinungsverschiedenheiten zwischen uns schüren – erklärte der serbische Außenminister, Daçiç.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter