Albanien und Griechenland arbeiten für ein Dokument der strategischen Partnerschaft

Die beiden Außenministerien von Albanien und Griechenland arbeiten seit Monaten intensiv dafür, einige alte Probleme der Geschichte zu lösen, wie die Aufhebung des griechischen Kriegsgesetzes mit Albanien aus dem Jahr 1940, aber auch die Vorbereitung eines  Abkommen über die albanisch-griechische Seegrenze.

Wie der albanische Regierungschef, Edi Rama nach einem Treffen mit dem griechischen Ministerpräsidenten, Alexis Tsipras vor kurzem in London erklärte, arbeiten die beiden Seiten für ein Dokument der strategischen Partnerschaft.

Der albanische Europa- und Außenminister, Ditmir Bushati erklärte im parlamentarischen Ausschuss für Außenpolitik, dass es bei diesen Verhandlungen nicht um  Veränderung der Grenzen geht, wie die  Opposition zu spekulieren versucht. Wir  möchten alte Probleme endlich lösen und die beiden Seiten demonstrieren einen konstruktiven Geist – erklärte der  albanische Diplomatiechef, Bushati.

 

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter