Die vollständige Anwendung der Justizreform und die Lösung der Eigentumsprobleme sind zwei wichtige Themen für die parlamentarische Herbstsaison

Der albanische Parlamentspräsident, Gramoz Ruçi, erklärte kurz vor dem  Beginn der parlamentarischen Herbstsaison, dass die Anwendung der  Justizreform und  die gesetzliche Lösung der  Eigentumsprobleme zwei wichtige Themen sind, mit denen sich  das albanische Parlament beschäftigen wird. Herr Ruçi,  hat diese Erklärung bei einem Treffen mit der EU-Botschafterin in Tirana, Frau Romana Vlahutin abgegeben.

Frau Vlahutin,  die  ihre Mission in Albanien beendet, würdigte die bisherigen Reformen und die Vorbereitungsphase bis zum Juni 2019, um die Beitrittsverhandlungen zu eröffnen, wie auch der Europäische Rat  im Juni empfohlen hat. Die Justizreform ist die „Mutter“ aller Reformen. Im Integrationsprozess und für  die Festigung der  demokratischen Einrichtungen sind auch der Vetting-Prozess, die Wahlreform, der Kampf gegen die Korruption und die organisierte Kriminalität sehr wichtig – erklärte Frau Vlahutin. Sie appellierte an die politischen albanischen Parteien,  den Dialog zu suchen und  die Zusammenarbeit zu stärken. Die politischen Kräfte müssen ja verstehen, dass die gemeinsamen Interessen des Landes  über die politischen Interessen der  einzelnen Parteien stehen  sollen – so Frau Vlahutin.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter