Die Delegation des europäischen Parlaments fordert die Zusammenarbeit der politischen albanischen Akteure im EU-Integrationsprozess

Die Vertreter der albanischen Opposition haben auf der Versammlung des parlamentarischen Komitees für Stabilisierung und Assoziation zwischen Albanien und  der EU in Brüssel den Ausschluss des sozialistischen Delegationsleiters, Taulant Balla gefordert, dem  sie Korruption und Zusammenarbeit mit der Kriminalität vorgeworfen haben. Die Delegationsleiterin des  europäischen Parlaments, Frau Monika Macovei  hat von dem  Oppositionsvertreter, Genc Pollo gefordert,  die Tagesordnung zu respektieren und  keine Parteipolitik zu machen. Sie sollen im albanischen Parlament alle zusammenarbeiten, wenn nicht, dient dies dem albanischen Volk nicht, ebenso wenig  der schnellen EU-Integration – erklärte Frau Macovei.

Der politische Dialog ist sehr wichtig für den Erfolg der  europäischen Integration,  wir sind hier, um zum Wohle des albanischen Volkes zusammenzuarbeiten. Wir sind hier nicht, um die politische Position der einen oder der anderen Partei zu unterstützen. Das europäische Parlament ist ein  mächtiger Rechtsanwalt für Albanien, für die Eröffnung der Beitrittsverhandlungen. Wir sind  mit dem Fortschritt zufrieden, die Albanien bei der Erfüllung der 5 Schlüsselprioritäten  gemacht hat – erklärte Frau Macovei.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter