Die Modernisierung der Straßeninfrastruktur ist eine Priorität der albanischen Regierung

In Albanien wird das  Programm „1 Mrd. Euro für den Wiederaufbau“ angewandt. Mit diesem Geld werden einige der wichtigen  Straßen neu gebaut oder ausgebaut. Dazu gehören  vier wichtige Straßen, die Nordalbanien mit  Südalbanien verbinden.

Die Arberi-Straße ist eine der wichtigsten Straßen, die Tirana mit der ostalbanischen Stadt Peshkopia verbindet. Diese  neue Straße, die vor 2021 fertig gebaut werden soll,  wird  die Fahrt  zwischen Tirana und Peshkopia  in einer Stunde ermöglichen.

Die andere wichtige Straße ist die zwischen Orikum und  Llogara, eine Bergstraße, die für den Tourismus sehr wichtig ist. Gleichzeitig werden auch die Straßen Thumana- Kashar und  Milot-Balldre gebaut.

Diese vier Straßen werden  nach einem Programm der  öffentlich-privaten Partnerschaft gebaut. Die privaten Unternehmen  sollen die Straßen in drei Jahren fertig bauen, während die  Regierung jährlich um 20 Prozent der  Baukosten übernimmt.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter