In Kopenhagen werden drei Spielfilme der bekannten albanischen Regisseurin, Xhanfize Keko gezeigt

Der  November 2018  markiert ein großes Ereignis in der Geschichte des albanischen Filmwesens: das dänische  Filminstitut hat in Zusammenarbeit mit dem Filmunternehmen SKA-NDAL  und mit der Unterstützung des albanischen Filmzentrums beschlossen,  die bekannte albanische Regisseurin, Xhanfize Keko mit drei ihren Spielfilmen in der Cinemathek Kopenhagen zu präsentieren. Am 7. November wird  der bekannte Spielfilm „Tomka und seine Freunde“ gezeigt. Dann werden auch  die Spielfilme „Die verwöhnte Mimoza“ und „Als ein Film gedreht wurde“ gezeigt.

Xhanfize Keko ist eine bekannte und erfolgreiche albanische Regisseurin, die zahlreiche Spielfilme gedreht hat, in denen die Hauptrollen von Kindern gespielt werden.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter