Der albanische Staatspräsident, Ilir Meta, fordert die Lösung der Probleme der Studenten im Rahmen der Gesetzgebung und im Geist des Dialoges

Der albanische Staatspräsident, Ilir Meta, hat nach dem Protest der Studenten gegen die  Verteuerung der  Prüfungstarife reagiert.

In einer Pressemitteilung des Präsidentenamtes heißt es, dass das Staatsoberhaupt die Proteste der Studenten an einigen Universitäten des Landes aufmerksam verfolgt.

Herr Meta appelliert an die zuständigen Behörden und Einrichtungen,  Empfindlichkeit und  Verantwortung zu demonstrieren, um die diese von den Studenten gestellten Probleme im Einklang mit dem Gesetz und im Geist des  Dialoges zu lösen.

Man muss mehr Anstrengungen für eine möglichst qualitative Ausbildung unternehmen, um gleiche Chancen für alle, unabhängig von ihren finanziellen Möglichkeiten zu schaffen.

Die Jugend ist unser kostbarster Schatz, deshalb müssen  wir  für sie mehr  Fürsorge zeigen – so heißt es in der  Pressemitteilung des Präsidentenamtes.