Protest der Studenten für die Abschaffung eines Beschlusses der Regierung, die die Zahlung für jede Prüfung vorsieht

Die Studenten einiger  albanischer Universitäten haben seit gestern einen Protest begonnen, mit dem sie die Abschaffung der  Prüfungstarife gefordert haben.

Zahlreiche Studenten der Universität Tirana protestieren vor dem Bildungsministerium  und  fordern die Aufhebung des Beschlusses der Regierung für zusätzliche Tarife für alte Prüfungen in Höhe von 670 Lek  pro Kredit.

Die  Bildungsministerin, Lindita Nikolla erklärte im Zusammenhang damit, dass dieser Tarif eine Sache der Universitäten ist, weil sie Universitäten bei uns  eine  finanzielle Autonomie haben.

Auch der albanische Staatspräsident, Ilir Meta, der diesen Protest der Studenten  aufmerksam verfolgt, fordert von den zuständigen Einrichtungen, den Dialog mit den Studenten zu beginnen. Sie sollen eine möglichst schnelle und gerechte Lösung  suchen – heißt es in einer  Information des Präsidentenamtes in Tirana.