Die albanische Nationalmannschaft hat wie heute vor 51 Jahren Fußballgeschichte geschrieben

Die  albanische Nationalmannschaft hat am 17.  Dezember 1967 gegen die deutsche Nationalmannschaft, eine der besten Mannschaften der Welt, in Tirana 0 zu 0 gespielt und dadurch  die Aufmerksamkeit der Welt auf Albanien gezogen – so schreibt der albanische Staatspräsident, Ilir Meta.

Wie heute vor 51 Jahren spielte Albanien gegen die Bundesrepublik Deutschland im Nationalstadion „Qemal Stafa“ in Tirana unentschieden 0 zu 0. Das war ein historisches Resultat für die albanische Nationalelf, während, der Vizeweltmeister ausgeschieden war. Die albanische Nationalmannschaft hätte 1 zu 0 gewinnen können, leider hatte der Schiedsrichter das schöne Tor von Gjinali „nicht gesehen“. Für diese Emotionen sind wir der ganzen Mannschaft sehr dankbar, angefangen bei dem Nationalcouch Loro Boriçi, Lin Shllaku, Josif Kazanxhi, Panajot Pano, Medin Zhega e Frederik Jorgaqi,  Koço Dinella, Alfred Gjinali, Teodor Vaso, Ramazan Rragami, Ali Mema bis zum Spielmacher Sabah Bizi.. Alle genießen  auch heute unsere Achtung – schreibt der albanische Präsident, Ilir Meta in FB.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter