Die Zentrale Wahlkommission appelliert an die albanischen Bürgerinnen und Bürger, ihre Namen in den Wählerverzeichnissen zu kontrollieren

Die Zentrale Wahlkommission appelliert an die albanischen Bürgerinnen und Bürger, ihre Namen bei den Wählerverzeichnissen zu kontrollieren, damit die eventuellen Fehler bis zum 21. Mai korrigiert werden können.

Der albanische Staatspräsident, Ilir Meta, hat den 30. Juni als  Tag der Kommunalwahlen dekretiert.

Das Innenministerium hat inzwischen die Wählerverzeichnisse bekannt gemacht.

Jeder albanische Bürger, der am Wahltag sein 18.  Lebensjahr vollendet hat, hat das Recht zu wählen und gewählt zu werden.