Hörer schreiben an Radio Tirana

Liebe Leserinnen und liebe Leser unserer Webseite,

liebe Hörerinnen und liebe Hörer von  Radio Tirana,

Sie empfangen Radio Tirana täglich, von Montag bis Samstag auf unserer Internetseite www.rti.rtsh.al, sowie um 16 Uhr 30 bis 17 Uhr auch auf der Kurzwellenfrequenz 3985 kHz.

Wir haben auch in dieser Woche neue Post erhalten und  ich möchte allen Absendern dafür herzlich danken.

Sie sind Michael Lindner, Volker Willschrey, Bernd Seiser, Gottfried Falk,  Kostiantyn Pravotorov, Siddhartha Bhattacharjee, Michael Bethge und Alfred Albrecht.

Ich danke Ihnen noch einmal für die reiche Post, die korrekten Empfangsberichte, die Anregungen und die Vorschläge, die ich  aufmerksam  gelesen habe.

Die Empfangsberichte haben wir mit unseren QSL-Karten bestätigt, während Ihre Fragen wir im Rahmen der Freitagssendereihe „Antworten auf Hörerfragen“ beantworten möchten.

Ich habe dieser Tage  mit  unserem Freund und Stammhörer, Bernd Seiser einige E-Mails gewechselt. Bernd machte einige Vorschläge, die ich aufmerksam gelesen habe. Was machbar und im Interesse der Mehrheit unserer Hörerinnen und Hörer ist, machen wir. Es gibt auch einige  Dinge, die leider nicht allein von uns abhängen. Trotzdem bemühen wir  uns,  das deutsche Programm von Radio Tirana so gut und  nach dem Geschmack unserer Hörerinnen und  Hörer  zu gestalten, ohne unser  Ziel zu vergessen, nämlich, Albanien  bekannt zu machen.

Hier einige  Ausschnitte aus der Post dieser Woche:

Volker Willschrey, unser Freund und Stammhörer aus Dillingen schreibt uns unter anderem:

Lieber Astrit,

heute habe ich weitere fünf Empfangsberichte für Euch. Vielen Dank nochmals für die sehr ausführliche und interessante Beantwortung meiner Frage nach der albanischen Nationalhymne.

Habe auch schon versucht, Radio Tirana auf 3.985 kHz um 15.30h UTC zu hören. Hat ganz gut geklappt, aber zu dieser Zeit bin ich meistens nicht  zu Hause.

So bleibt mir nichts anderes übrig, als RTI über Eure Homepage (Livestream) zu hören oder – wenn ich nicht zu Hause sein sollte, ein Tag später über den Podcast von wwdxc.

Bei der Sendung vom 6. Februar gab es Probleme, weil diese irrtümlich nicht ausgestrahlt wurde. Dank der Hilfe von OM Michael Bethge und von Dir wurde das zwei Tage später als Podcast über wwdxc zur Verfügung gestellt. Wäre schade, um die Beiträge im Briefkasten gewesen – so schreibt uns unser Freund Volker.

Liebe Hörerinnen und liebe Hörer,

ich bitte um Verständnis, wenn es am und zu technischen Problemen kommt. Hauptsache ist, dass wir sehr schnell reagiert haben. In diesem Fall möchte ich  ganz besonders unserem Freund Michael Bethge herzlich danken.

Auch unsere Internetseite ist eine gute Ergänzung. Denn wir  platzieren alle unsere Nachrichten und  die Beiträge auf unsere Internetseite www.rti.rtsh.al, wo man auch in Ruhe alles lesen kann, falls man Probleme mit dem Empfang hat.

**

Unser Freund und  Stammhörer, Gottfried Falk aus Neidlingen, schreibt uns diesmal unter anderem:

Liebes Team!

Heute war der Empfang recht gut. An der neuen Zeit, muss ich mich erst gewöhnen. Öfters vergesse ich, dass die Sendung am Nachmittag gesendet wird, aber der Empfang scheint deutlich besser zu sein, als abends. Sicher werde ich die Sendezeit nicht mehr vergessen.

**

Pravotorov Kostiantyn, schreibt uns unter anderem:

Sehr geehrte Herren!

Ich freue mich, Ihre Station empfangen zu haben und hoffe, dass Sie meinen Empfangsbericht bestätigen können.
Ich hoffe, Ihre Station wieder empfangen zu können und werde mich bemühen, Ihnen weitere Empfangsberichte zu senden. Ich freue mich auf Ihre
Antwort und verbleibe/mit herzlichen Grüßen!

**

Bernd  Seiser  unser Stammhörer und Freund aus Ottenau schreibt uns diesmal unter anderem:

Lieber Astrit,

 vielen Dank für Deine schnelle und nette Antwort.

Ich hatte mir leider nicht gemerkt oder notiert, dass auch der 2 Januar ein Neujahrsfeiertag in Albanien ist. Bestimmt wurde das in früheren Jahren in den Sendungen erwähnt und ich hatte das leider vergessen. Ich bitte meinen Fehler zu entschuldigen.

Ja wenn die erste Sendung von Radio Tirana schon um 1330 UTC im Internet übertragen wird wie am Donnerstag, dann wäre es doch aktueller, wenn Radio 360 auf 3985 KHz schon die neue Sendung statt die Sendung vom Vortag anbietet. Sollte normal ja keine weiteren Unkosten verursachen.

Vermutlich hat sich die damalige Radio Tirana Internetseitenadresse inzwischen verändert, denn auf der von mir abgespeicherten Seite

http://rti.rtsh.al/2017/11/30/horerpost/

sind keine aktuellen Manuskripte der Beiträge Hörerbriefkasten und Antworten auf Hörerfragen mehr zu finden.

Wenn es keine Probleme mit dem Livestream gibt, kann ich die Sendungen nach meinem Feierabend bei Michael abrufen, aber wenn Michael den Stream nicht aufzeichnen konnte, war es mir nicht möglich, die Sendung nachzuhören.

Für die zuverlässigen Empfangsbestätigungen mit den Radio Tirana QSL Karten möchte ich mich ganz besonders bei Dir bedanken und habe mich auch gefreut, dass Hörerklubmitglied Michael Lindner noch seine fehlende und gewünschte QSL Karte erhalten kann.

Gerne bedanke ich mich auch für die Angabe des Sendetages am Beginn der Sendung von Radio Tirana, denn damit konnte ich am Donnerstagmorgen frühzeitig erkennen, dass am Mittwoch die Dienstag 6. Februarsendung übertragen wurde.

 

 

 

 

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter