Diplomaten in Tirana appellieren an die Opposition, am Samstag einen friedlichen Protest durchzuführen

Die  albanischen Oppositionsparteien sollen am 16. Februar einen Protest in  Tirana organisieren.

Die diplomatischen Vertretungen in Tirana reagieren darauf und  empfehlen, dass „die  friedlichen Demonstrationen Ausdruck der gesunden Demokratie sind. Die Gewalt könnte  die Aufmerksamkeit auf die  Herausforderungen von Albanien ablenken. Um diese langfristigen Aufgaben  zu erfüllen, sollen alle Kräfte vereinigt sein“ – so heißt es in einer Erklärung der deutschen Botschaft in Tirana.

Die Proteste sollen friedlich sein, wenn sie zur Unterstützung der Demokratie organisiert werden – schreibt der britische Botschafter in Tirana, Norman Duncan. Wir appellieren an alle  Teilnehmer dieses Protestes vom Samstag, dass sie dieses Prinzip respektieren sollen – erklärte der britische Botschafter.

Die  amerikanische Botschaft und die EU-Vertretung in Tirana fordern erneut einen friedlichen Protest, weit weg von den Gewaltakten.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter