Der albanische Regierungschef, Edi Rama, besuchte die MUseumsstadt GJirokastra

Der albanische Ministerpräsident, Edi Rama, führte am  vergangenen Wochenende einen Besuch in der südalbanischen Museumsstadt Gjirokastra durch, wo er  ein Treffen mit Bürgerinnen und Bürgern dieser Stadt über die neuen Projekte der Entwicklung der Infrastruktur in dieser touristischen und historischen Stadt durchführte.

Herr Rama besuchte auch das historische Zentrum der Stadt, wo die Restaurationsarbeit der traditionellen  Häuser und der Handelseinrichtungen fortgesetzt wird. Er besuchte  auch einige Pflastergassen und  einige charakteristische Häuser, die für die Touristen sehr attraktiv sind.

Gjirokastra ist seit 2005 in der Liste der Weltschätze der UNESCO.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter