Der albanische Staatspräsident, Ilir Meta, traf sich mit dem Präsidenten von Aserbaidschan, Ilham Alyev in Baku

Der albanische Staatspräsident, Ilir Meta, der sich zu einem Besuch in Aserbaidschan aufhält, wo er an dem Globalforum zum Thema „Für eine neue Außenpolitik“ teilgenommen hat, traf sich mit dem Präsidenten von Aserbaidschan Ilham Alyev, mit dem er über die weitere Stärkung der bilateralen Beziehungen und  die Anwendung der transadriatischen Erdgaspipeline, TAP gesprochen hat.

Die beiden Präsidenten haben  die Beziehungen zwischen Albanien und Aserbaidschan als  ausgezeichnete Beziehungen mit einer sehr guten Entwicklung in den letzten Jahren bezeichnet.

Die transadriatische Erdgaspipeline, TAP, die  auch durch Albanien  geht, verbindet  unser Land mit  den wichtigen  Energiekorridoren der Welt – so der albanische Staatspräsident Meta.

Alyev und Meta haben auch über weitere Bereiche der Zusammenarbeit,  wie im Tourismus, im Handelsbereich  usw. gesprochen, indem  sie  die Stärkung der  Handels- und Industriekammer der beiden Länder vorgeschlagen haben.

Herr Meta  hat  von dem Präsidenten Alyev  gefordert,  die Visapflicht für albanische Bürger  abzuschaffen. Dies würde die direkten Kontakte der  Bürgerinnen und Bürger unserer Länder sehr stark erleichtern – erklärte der albanische Staatspräsident, Ilir Meta in Baku.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter