Albanische Soldaten werden an der UN-Friedensmission in Südsudan teilnehmen

Das albanische Parlament hat auf der Plenarsitzung am Donnerstag einige wichtige Gesetze verabschiedet. Nach der Zustimmung  für die Bildung  von zwei neuen Fraktionen mit neuen  Abgeordneten aus den Reihen der Demokratischen  Partei und der Sozialistischen Integrationsbewegung haben die Abgeordneten den normativen Akt über  die Teilnahme albanischer Soldaten an der UN-Mission in Südsudan zugestimmt. Die Abgeordneten haben auch das Abkommen zwischen der albanischen Regierung und  der  Regierung der Republik Kosovo über die  Bildung der gemeinsamen Grenzübergangspunkte und die  gemeinsame Aktivität bei der Grenzkontrolle ratifiziert.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter