Der EU-Erweiterungskommissar, Johannes Hahn erklärte, dass Albanien die Eröffnung der Beitrittsverhandlungen mit der EU verdient

Albanien verdient die Eröffnung der Beitrittsverhandlungen mit der EU, weil Albanien tiefgreifende Reformen, insbesondere im  Justizwesen durchgeführt hat. Trotzdem muss es  noch die Probleme  mit der Korruption und der organisierten Kriminalität lösen – so erklärte der  EU-Erweiterungskommissar, Johannes Hahn in einem Interview  für die deutsche Zeitung „Handelsblatt“.

Die EU-Erweiterung ist nicht nur  im Interesse der Westbalkanländer, sondern auch im Interesse der EU. Entweder werden wir  Stabilität exportieren, oder  Instabilität importieren – erklärte Herr Hahn.

Die Balkan-Staaten sind unsere Nachbarländer und wir dürfen bezüglich ihrer politischen und wirtschaftlichen Lage  nicht indifferent sein –  betonte Hahn. 

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter