Der beauftragte Europa- und Außenminister, Gent Cakaj, führt intensive Gespräche im Bundestag in Berlin

Der beauftragte albanische Europa- und Außenminister, Gent Cakaj hält sich zu einem Besuch in der Bundesrepublik Deutschland auf, wo er intensive Gespräche mit Vertretern  verschiedener parlamentarischer Parteien über die  deutsche Unterstützung für die Eröffnung der Beitrittsverhandlungen unseres Landes mit der EU geführt hat.

Die  Vertreter des Bundestages  unterstützen die Eröffnung der Beitrittsverhandlungen  der EU mit Albanien – erklärte der  albanische Diplomatiechef, Cakaj, der in Berlin mit Norbert Röttgen dem Vorsitzenden des  Auswärtigen   Ausschusses im Bundestag getroffen hat.  Herr Cakaj hat auch Frau Katrin Staffler, Reporterin für Albanien im Europa-Ausschuss, sowie  Thomas  Hacker, ebenfalls Albanien-Reporter der FDP, Patrick Sensburg, Leiter  des Ausschusses für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung, und Manuel Sarazin, Reporter für Albanien im Europaausschuss getroffen.

Der albanische Minister hat bei allen diesen Treffen seine Dankbarkeit für das Engagementder Bundesrepublik Deutschland in Albanien zum Ausdruck gebracht. Er sprach über  den Reformprozess und die Erfüllung der  Prioritäten der EU-Integration und forderte  die deutsche Unterstützung für die Eröffnung der Beitrittsverhandlungen.

Herr Röttgen  erklärte, dass  die EU ohne den Westbalkan noch nicht vollständig ist.

Deutschland ist ein wichtiger Partner für uns, mit einer entscheidenden Rolle bei den politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen auf dem Balkan – erklärte Herr Cakaj.

 

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter