Der albanische Parlamentspräsident, Gramoz Ruçi, hat einen dreitägigen Besuch auf den Niederlanden begonnen

Der albanische Parlamentspräsident, Gramoz Ruçi hält sich zu einem  offiziellen Besuch in den Haag auf, wo er  Gespräche mit niederländischen  Politikern über  die bilateralen Beziehungen und den  EU-Integrationsprozess unseres Landes führt.

Dieser Besuch  findet nur wenige Tage vor der  Veröffentlichung des Fortschrittsberichtes der Europäischen Kommission statt. Albanien  hofft,  dass  die Europäische Kommission die  positiven Resultate der  Integrationsreformen, den Kampf gegen  die organisierte Kriminalität und Korruption dokumentiert.

Niederländische Politiker  sind   für  die Eröffnung der Beitrittsverhandlungen unseres Landes mit der EU skeptisch. Unter diesen Umständen  wird sich  der albanische  Parlamentspräsident bemühen,  die  niederländischen Kollegen davon zu überzeugen, dass Albanien  alle  seine Hausaufgaben im EU-Integrationsprozess erfüllt hat, dass  Albanien entschlossen ist, die Integrationsreformen fortzusetzen, den Kampf gegen die organisierte Kriminalität und Korruption mit der Härte des Gesetzes zu führen.

Herr Ruçi wird bei diesem dreitägigen Besuch   auf den Niederlanden von dem sozialistischen Fraktionschef, Taulant Balla und  der  Leiterin des parlamentarischen Ausschusses für die EU-Integration, Rudina Hajdari begleitet.

Im Besuchsprogramm werden Gespräche  mit der  Leiterin der  zweiten Kammer im niederländischen Parlament, Frau Kadija  Arib, mit der Präsidentin des niederländischen Senates, Frau Ankie  Brokers – Knol, und  mit niederländischen Abgeordneten im Ausschuss  für europäische Angelegenheiten vorgesehen.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter