Die alte Wohnung des weltbekannten albanischen Schriftstellers, Ismail Kadare ist zum Museum geworden

Die Wohnung des  großen und weltbekannten albanischen Schriftstellers, Ismail Kadare in Tirana ist zum Museum geworden. Einer der ersten Besucher ist der  große Schriftsteller Kadare, der gemeinsam mit seiner Frau Helene und dem Oberbürgermeister der Hauptstadt Erjon Veliaj seine Wohnung besuchte,  in dem er viele Jahre in der kommunistischen Zeit  gelebt  und  einige seiner bekannten Romane geschrieben hat.

Die Verwandlung dieser historischen Wohnung in ein  Kulturmuseum ist eine  wunderschöne und fantastische Idee – erklärte der Oberbürgermeister  Veliaj.

Herr Kadare und seine Frau Helene haben sich für diese Überraschung bei der Architektin, Elisabetta Terragni und dem Rathaus Tirana bedankt. Der Schriftsteller ist ohne seine Leser unvorstellbar – erklärte  Herr Kadare, dessen Romane in mehr als 40 Sprachen der Welt, darunter ins Deutsche übersetzt worden sind. Einige seiner Romane sind sogar verfilmt, die  „Der General der toten Armee“,  oder  “Der  November einer Hauptstadt“ usw.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter