Der Bürgermeister der Hauptstadt, Erjon Veliaj erklärte, dass die Kandidaten aus den Reihen der Jugendlichen um 30 Prozent der neuen Mitglieder für den Stadtrat ausmachen

Unabhängig davon, dass der Staatspräsident, Ilir Meta sein Dekret über die Annullierung der Kommunalwahl am 30. Juni unterzeichnet hat, setzt der  Oberbürgermeister der Hauptstadt Tirana, Erjon  Veliaj, der  unter der Flagge der Sozialistischen Partei für ein zweites Mandat kandidiert, die  Kontakte mit  seinen Wählerinnen und Wählern fort.

Auf einem Treffen mit Mitgliedern des Jugendforums  der Sozialistischen Partei hat Herr Veliaj über das politische Engagement der Jugend gesprochen und betont, dass 30 Prozent der Kandidaten der Sozialistischen Partei für den Stadtrat Jugendliche sind. Die Jungend ist nicht nur  unsere Zukunft, sondern auch die Gegenwart, die die Zukunft unserer Kinder vorbereitet – erklärte Herr Veliaj, der  auch über einige konkrete Projekte in Tirana gesprochen hat.

Tirana hat die Arbeit begonnen, im Jahr 2022 die europäische Hauptstadt der Jugendlichen zu sein. Wir haben  zahlreiche  Maßnahmen für ein reiches Angebot  von Veranstaltungen für die Erziehung der Jugendlichen ergriffen – erklärte Herr Veliaj.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter