Der beauftragte Europa- und Außenminister, Gent Cakaj, kommentiert den Besuch des Präsidenten des Europäischen Rates, Donald Tusk in Tirana

Einen Tag nach dem Besuch des Präsidenten des Europäischen Rates, Donald Tusk, in Tirana,  hat der albanische beauftragte Europa- und Außenminister, gent Cakaj, diesen Besuch kommentiert.

„Der Besuch des Präsidenten Tusk in Tirana hat eine besondere  Bedeutung vor der Entscheidung am 18. Oktober über die Eröffnung der Beitrittsverhandlungen der EU mit Albanien und  Nordmazedonien.  Der Präsident Tusk hat  noch einmal  klar definiert, dass Albanien alle erforderlichen Bedingungen für den Beginn der Beitrittsverhandlungen erfüllt hat; zweitens, der Präsident des Europäischen Rates  hat  eine klare Botschaft an alle Länder über  das Bedürfnis geschickt,  sich nach vorne, im EU-Erweiterungsprozess zu bewegen, indem er dadurch grünes Licht  für die  Eröffnung der Beitrittsverhandlungen mit Albanien gegeben hat – erklärte der albanische Diplomatiechef, Gent Cakaj.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter