Offizielle Erklärung der Verteidigungsministerin, Olta Xhaçka über die Erdbebenfolgen in Albanien

Die Verteidigungsministerin, Olta Xhaka machte die offiziellen  Angaben über die   durch  das Erdbeben verursachten Sachschäden  offiziell auf einer Pressekonferenz  um 20 Uhr 30 bekannt

In Tirana sind 46 Häuser und  3 Mehrfamilienhäuser  beschädigt worden. Menschenopfer gibt es nicht.

In Durres sind 3 Mehrfamilienhäuser und 42 Wohnungen, vorwiegend alte Häuser;

In Librazhd in Mittelalbanien gibt es 7 beschädigte Häuser

In der ostalbanischen Region Dibra gibt es 4 beschädigte  Häuser, eines von ihnen ist gestürzt worden.

In Berat gibt es ein beschädigtes Haus,

in Lezha sind  4 leicht beschädigte Häuser,

In Fier sind ebenfalls 4 beschädigte Häuser

Das Erdbeben von 16 Uhr 05 hatte eine Magnitude  von 5,8 der Richter-Skala und eine  Intensität von 7 bis 8 im Epizentrum in der Adria, 30 km  nördlich von Durres.

Bis heute Abend gab es über 100 Nachbeben mit einer  leichten Intensität.

Die  albanische Gesundheitsministerin, Ogerta Manastirlliu erklärte gegen 20 Uhr, dass in die  Gesundheitseinrichtungen 105 Personen für eine medizinische Behandlung gekommen sind. Im Moment sind nur 5 Personen im Krankenhaus: in Durres sind 21 Personen; im  Trauma-Krankenhaus in Tirana 74 Bürgerinnen und Bürger. Die  leichten Verletzungen sind wegen  der Panik  verursacht worden.

Wie die Verteidigungsministerin, Frau Xhaka erklärte, findet um 23 Uhr 30 eine Sondersitzung der Regierung  statt, die die Arbeit für die kommenden 24 Stunden und danach koordinieren wird. Man wartet auf den Regierungschef, Edi Rama, der seinen Besuch nach New York abgebrochen hat und  von Frankfurt nach Tirana zurückfliegt.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter