Der albanische Ministerpräsident, Edi Rama, traf sich mit dem US-Präsidenten, Donald Trump in New York

Der albanische Ministerpräsident, Edi Rama, der sich in New York aufhält, wo er an der  Herbsttagung der UN-Vollversammlung teilnimmt, traf sich mit dem  US-Präsidenten Donald Trump. „Wir hatten ein kurzes aber angenehmes Gespräch, weil auch das  Format so ist. Trotzdem war die Zeit ausreichend, um zu verstehen, dass die albanisch-amerikanischen Beziehungen ausgezeichnet sind. Ich habe aus dem Mund des US-Präsidenten Trump  gehört, als er betonte  ‘Albania is doing pretty good’,  – erklärte Herr Rama.