Erklärung über die Zusammenarbeit nach dem Schengener Modell auf dem Westbalkan

Der serbische Präsident, Aleksandar Vučić, der albanische Ministerpräsident, Edi Rama und der nordmakedonische Regierungschef, Zoran Zaev, haben heute in Novi Sad über  die weitere Stärkung der regionalen Zusammenarbeit und ein Abkommen  der Schengener Art gesprochen und  dafür eine gemeinsame Erklärung  unterzeichnet, mit der  sie  die Gewährleistung  von  vier   Grundfreiheiten in Übereinstimmung mit dem Schengener Abkommen gefordert haben.

Sie haben auf einer gemeinsamen  Pressekonferenz unter anderem  betont, dass sie sich dafür einsetzen werden,  einen freien Raum für alle  Länder unserer Region zu schaffen. Sie haben dazu  alle Länder   des Westbalkans eingeladen, im Namen  unserer Bürger und Kinder zusammenzuarbeiten, diese Grundrechte und  Freiheiten  zu garantieren und zu realisieren.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter