Der albanische Ministerpräsident, Edi Rama, erklärte heute Abend: Das letzte Wort ist noch nicht gesagt worden

Der albanische Ministerpräsident, Edi Rama, der den Gipfel der  Staats- und Regierungschefs der EU  aus der Nähe in Brüssel verfolgt, erklärte heute Abend, dass trotz der pessimistischen Signale aus Brüssel das letzte Wort über die Eröffnung oder Nichteröffnung der Beitrittsverhandlungen Albaniens mit der EU noch nicht gesagt worden ist. Wir sollen bis morgen abwarten, weil die Diskussion auf dem Verhandlungstisch des Europäischen Rates fortgesetzt wird.

Deutschland und  eine breite Front verteidigen die Idee, dass  die Verhandlungen mit Albanien und Nordmazedonien eröffnet werden müssen, Auf der anderen Seite sind Frankreich und  zwei oder drei Länder, die  für eine andere Haltung vor der EU-Erweiterung sind. Wir müssen bis morgen warten, um zu verstehen,  wo sich der Prozess befindet – erklärte der albanische  Ministerpräsident, Edi Rama aus Brüssel.

 

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter