Der albanische Ministerpräsident, Edi Rama, besucht morgen Italien

Der albanische Ministerpräsident, Edi Rama, fliegt morgen, am 31. Oktober nach Italien, wo er  mit dem italienischen Ministerpräsidenten, Giuseppe Conte über die  weitere Stärkung der bilateralen Zusammenarbeit und  die  EU-Integration unseres Landes sprechen wird.

Vor kurzem war Conte zu einem offiziellen Besuch in Tirana, wo er  die italienische Unterstützung für die Eröffnung der Beitrittsverhandlungen der EU mit Albanien bekräftigte.

Der italienische  Regierungschef, Conte bezeichnete die Entscheidung des Europäischen Rates über die Nichteröffnung der Beitrittsverhandlungen mit Albanien und Nordmazedonien als einen historischen Fehler. Wir müssen alle Mittel suchen, um diesen historischen Fehler möglichst schnell zu korrigieren – erklärte Conte

Albanien und Italien entwickeln allseitige  Beziehungen der  engen Zusammenarbeit in allen Lebensbereichen. Italien ist für Albanien ein strategisch wichtiger Partner. In Italien leben und arbeiten über 500 000 albanische Gastarbeiter. Italien ist zugleich  der wichtigste Handelspartner von Albanien.

Rama wird bei diesem Besuch in Rom die weitere Stärkung der italienischen Investitionen in der albanischen Wirtschaft fordern.

Herr Rama war gestern in  Athen, wo er  an  dem  europäisch-arabischen Forum teilgenommen hat. Gleichzeitig wurde er  in Athen auch von dem griechischen  Ministerpräsidenten Mitsotakis empfangen.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter