Der albanische Staatspräsident, Ilir Meta, besucht Kalabrien

Der albanische Staatspräsident, Ilir Merta, hält sich zu einem Arbeitsbesuch in Kalabrien auf, wo er Arbereschen zusammentraf. Herr Meta begrüßte auch die Konferenz „Antonio Gramsci“ und betonte, dass  Menschen mit einer starken Persönlichkeit die Welt voran bringen.

Das ist eine besondere Freude für mich, Plataci, diesen wunderschönen Ort mit einer großen Geschichte zu besuchen, der zugleich auch die Heimat einer großen Persönlichkeit, nicht nur für Italien und Europa, sondern auch für die Menschheit, ist: Der Arberesche Antonio Gramsci ist eine Inspirationsgestalt für alle diejenigen, die die Freiheit wollen und verdienen. Ich bin glücklich, dass ich nach Plataci am Vorabend des 75. Jahrestages der  Befreiung Albaniens zurückkehre, um hier auch alle jene Italiener zu ehren, die nach der  Kapitulation des faschistischen Italien, sich mit einem der  ruhmreichsten Bataillone vereinigten, das im Kampf gegen den Nazismus einen großen Namen in unserem Land, das Bataillon „Antonio Gramsci, machte – erklärte der albanische Staatspräsident Ilir Meta.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter