Der albanische Ministerpräsident, Edi Rama, hält sich zu einem offiziellen Besuch in der Ukraine auf

Der albanische Ministerpräsident, Edi Rama, hält sich zu seinem ersten offiziellen Besuch in der Ukraine auf, in der Funktion des albanischen  OSCE-Vorsitzes, auf. Herr Rama traf sich mit dem ukrainischen Außenminister und erklärte auf einer Pressekonferenz unter anderem, dass wir uns bemühen werden, die Krise in der Ukraine zu lösen. Das  ist die dringendste Herausforderung für die Sicherheit und die Stabilität in Europa heute. Wir werden alles tun, die  Achtung der Prinzipien und der Verpflichtungen der OSCE zu garantieren.

Der albanische Ministerpräsident, Rama wird bei diesem Besuch  in Kiew auch  den Regierungschef und den Präsidenten der Ukraine  treffen, wie er selbst auf  dieser Pressekonferenz erklärte.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter