Der deutsche Bundesaußenminister, Heiko Maas, ist für die schnelle Eröffnung der Beitrittsverhandlungen mit Albanien und Nordmazedonien

Die Europäische Kommission hat Albanien und Nordmazedonien wieder eine  gute Urkunde gegeben – so erklärte der  deutsche Bundesaußenminister, Heiko Maas direkt nach der Bekanntmachung  des neuen Berichtes der Europäischen Kommission. Die beiden Länder haben  einen klaren Fortschritt bei der Durchführung der wichtigen Reformen,  insbesondere bei der  Festigung des Justizsystems und im Kampf  gegen die organisierte Kriminalität und die Korruption gemacht. Wir teilen die positive Einschätzung der  Europäischen Kommission mit. Deshalb engagieren wir uns im Kreis der EU für die schnelle Eröffnung der  Beitrittsverhandlungen mit den beiden Ländern. Die Beitrittsverhandlungen sind das beste Instrument, um Albanien und Nordmazedonien die beste mögliche Unterstützung zu geben und von ihnen einen weiteren Fortschritt auf diesem Weg zu verlangen – erklärte der deutsche Diplomatiechef, Maas.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter