Der albanische Staatspräsident hat drei Richter für das Oberste Gericht ernannt

Der albanische Staatspräsident, Ilir Meta, hat drei Mitglieder für das Oberste Gericht ernannt. Sie sind die alten erfahrenden  Richter, Sokol Sadushaj, Ervin Pupa und Ilir Panda.

Für diese Entscheidung stützte sich der Staatspräsident auf  den Vorschlag des Obersten Richterrates; alle drei Richter haben den Vetting-Prozess bestanden und sie haben eine lange Karriere als Richter, Justizminister und Direktor der Schule der Magistratur.

Zur Anwendung der neuen Justizreform werden auch die neuen Organe im Justizwesen gebildet, wie  das Verfassungsgericht und das Oberste Gericht.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter