Der albanische Staatspräsident, Ilir Meta, gratuliert den orthodoxen Albanern zum Osterfest

Der albanische Staatspräsident, Ilir Meta,  gratuliert  allen orthodoxen Gläubigern in Albanien und in der Diaspora zum orthodoxen Osterfest. Frohe Ostern auch viele, viele Jahre,  beste  Gesundheit, Wohlwollen in jeder Familie!

Ein unsichtbarer Feind bedingt uns in diesem Jahr unsere Gedanken und unser tägliches Benehmen; er zwingt uns, dieses große und heilige Fest nicht  so zu feiern, wie wir gern feiern möchten. Auch Licht werden wir in der Kirche nicht nehmen, um es dann  Hand in Hand bis zu unseren Häusern zu bringen. Christus lehrt uns: KEINE ANGST HABEN! Mit Mut und Hoffnung, wie Christus uns geschenkt hat, feiern wir diesen gesegneten Tag und vermitteln  wir seine Botschaft nicht nur unter unseren Familien, sondern auch bei den Alten, Kranken und den  armen  Menschen. Schenken wir heute mehr Solidarität und Frieden, mit Worten und  einfachen Taten der  Liebe, teilen wir unsere Güte und  Freude, um die finsteren Schluchten der  Spaltung, der Einsamkeit und der Armut, vor allem für jene zu beleuchten, die an Armut, Leiden und  Einsamkeit leiden.

Feiern wir das Osterfest im Geist der  Energie und der  wieder belebten Hoffnung, für eine  Gesellschaft mit  Solidarität und gemeinsamer Verantwortung – schreibt der albanische Staatspräsident, Ilir Meta.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter