Gemeinsame Pressekonferenz der Ministerpräsidenten von Albanien und dem Kosovo in Tirana

Der albanische Regierungschef, Edi Rama, der  seinen kosovarischen Amtskollegen, Avdullah Hoti in Tirana empfangen hat, erklärte auf einer gemeinsamen Pressekonferenz über einige gemeinsame Projekte  der beiden Regierungen, dass  die nächste  Versammlung der beiden Regierungen in der zweiten Septemberhälfte in Shkodra stattfinden wird und dass es  im November zu einem gemeinsamen Kongress der Vertreter der Kommunalverwaltung aus  Albanien und dem Kosovo  stattfinden soll.

Der kosovarische Regierungschef, Hoti, erklärte seinerseits, dass  wir heute in Tirana über drei  strategische Projekte  diskutiert haben: über  ein gemeinsames Zoll-Büro im Hafen Durres, das  gemeinsame komplementäre Energiesystem, und eine  direkte Eisenbahnverbindung zwischen Albanien und dem Kosovo.

Der albanische Regierungschef Rama sprach auf dieser Pressekonferenz auch über die  Situation nach der Bekanntmachung der Anklage gegen den  kosovarischen Präsidenten Hashim Thaçi und den Ex-Parlamentspräsidenten Kadri Veseli, gesprochen, die er als eine  spezielle „Wandzeitung“ bezeichnet hat. „Diese Wandzeitung muss ein Motiv mehr,  ein  sehr starkes und förderndes Motiv für  alle politischen albanischsprechenden Akteure und Faktoren ausmachen, seien sie im Kosovo, in  Albanien, in Nordmazedonien oder überall, wo sie sind,   im Zusammenhang mit der  Notwendigkeit mit der gleichen Stimme zu sprechen. Es ist notwendig, dass die  Justiz gerecht sein muss. Die Anklagen und die  Ansprüche  über die Kriegsverbrechen müssen bis zum Ende erhellt werden, damit  es nicht zu einem entstellten Prozess der Ungerechtigkeit  gegen Kosovo, den Befreiungskampf, gegen die  Behörden des  souveränen Staates  des Kosovo kommt.

 

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter