Die albanische Regierung erhöht die Fonds für den Tierschutz in der albanischen Landwirtschaft

Der albanische Regierungschef, Edi Rama, erklärte, dass die albanische Regierung eine neue finanzielle Unterstützung für die albanischen Bauern geplant hat. Aus dem  Staatshaushalt werden zusätzlich 400 Mio. Lek gegeben, um die Landwirtschaft und die Viehzucht zu subventionieren.

Das  Kleinvieh der Bauern wird durch die Impfung geschützt.

Auch der  Tierschutz-Dienst wird reorganisiert. Dadurch werden 400 neue  Arbeitsplätze geschaffen – so Herr Rama. 

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter