Neue Online-Dienstleistungen auch für die Probleme im Autoverkehr

Der albanische Innenminister, Sandër Lleshaj, besuchte die Büros der  administrativen Staatsbehörde in Tirana, die gemeinsam mit  den anderen ähnlichen Büros in ganz Albanien geschlossen werden, weil die Dienstleistungen Online realisiert werden. Die Bürgerinnen und Bürger sollen die Dokumente  durch e-albania geben, um die erforderlichen Dienstleistungen zu bekommen. Dadurch  verhindern wir die sogenannten „Verhandlungen über die Geldstrafen wegen der Verletzung der Verkehrsregeln“ und damit auch die Korruption.

Albanien hat in den letzten Jahren die  Online-Dienstleistungen vermehrt und gehört zu den ersten Ländern in der Region, die die  Staatsverwaltung und die Dienstleistungen digitalisiert haben.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter