Drei Abgeordneten des europäischen Parlaments schreiben an das albanische Parlament

Drei Euroabgeordneten, der  Vorsitzende des  Außenpolitischen Ausschusses, David McAllister, die ständige Albanien-Reporterin im europäischen Parlament, Isabel Santos und der  parlamentarische Delegationsleiter für Albanien, Manolis Kefalogiannis fordern in einer gemeinsamen Erklärung dem albanischen Parlament, das Abkommen  vom 5. Juni über die Wahlreform so schnell wie möglich zuzustimmen.

Wir erwarten, dass die  parlamentarische Mehrheit die erforderlichen Veränderungen zustimmt, ohne den Konsens zwischen der Regierung und der Opposition vom 5. Juni zu verletzen. Die Veränderung des Abkommens ohne einen Konsens aller politischen Parteien könnte  die  Durchführung der ersten  Regierungskonferenz zwischen Albanien und der EU über die Beitrittsverhandlungen gefährden und deshalb auch die  europäische Integration verlangsamen.

Das europäische Parlament ist engagiert, Albanien auf seinem europäischen Integrationsweg zu unterstützen. Es ist bereit, mit dem albanischen Parlament zusammenzuarbeiten, um den   Dialog und den Aufbau eines  Konsenses über die wesentlichen  Reformen im Bereich der Demokratie,, des Herrschaft der Gesetze zu erleichtern, welche für die EU-Zukunft des Landes notwendig  sind – so heißt es  in der Erklärung der drei Euroabgeordneten an das albanische Parlament.

 

 

 

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter