Die erste albanische Dirigentin, Rozmari Jorganxhi ist tot

Die erste albanische Dirigentin, Rozmari Jorganxhi ist im Alter von 83 Jahren gestorben.

Frau Jorganxhi hat ihre Karriere bereits 1959 als Solistin für lyrische Lieder begonnen. Dann hat sie viele Jahre im Opern- und Balletttheater in Tirana als Mezzosopran  gearbeitet. Zwischen 1967 und 1984 war sie Dirigentin des Chors im Opern- und Balletttheater in der  Hauptstadt, und damit war sie auch die erste albanische Dirigentin.

Nach 1990  wanderte sie nach Italien aus, wo sie 1993 im Alter von 56 Jahren als Profi-Sängerin im Theater „Giuseppe Verdi“ in Triest begonnen und 10 Jahre lang gesungen hat.

In Albanien war sie viele Jahre Dozentin an der Universität der Kunst, wo sie Vorlesungen für junge Dirigenten und  Sänger  gegeben hat.

Share this...
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter