Der Regierungschef, Edi Rama, spricht auf dem Grabmal des Nationalhelden, Skanderbeg, in Lezha

Nach der Eröffnung der zweitägigen Regierungsversammlung im nordwestalbanischen Kreis Lezha hat der  Regierungschef, Edi Rama, das Grabmal des albanischen Nationalhelden, Gjergj Kastrioti in der Stadt Lezha besucht, wo er über  eine Reihe von  Veranstaltungen im gesamtalbanischen Skanderbeg-Jahr gesprochen hat. Wir haben heute beschlossen, das Krabmal unseres Nationalhelden zu restaurieren und die  Infrastruktur in der Umgebung modernisieren, um die touristischen Werte dieser Region zu erhöhen – erklärte Herr Rama.

Darüber hinaus möchten wir in Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister von Lezha eine Reihe von Projekten der Infrastruktur und der Entwicklung von Landwirtschaft, Tourismus, Trinkwasserversorgung und  Straßenbau realisieren – erklärte der Regierungschef Edi Rama, der sich mit seinem Regierungskabinett zwei Tage im Kreis Lezha aufhält, um  die Kontakte mit Kommunalpolitikern und Einwohnern dieser Region zu verstärken.