Neue Beschlüsse der Regierungsversammlung in Elbasan über einige Infrastrukturprojekte

Die  albanische Regierung ist seit Dienstag in der mittelalbanischen  Stadt Elbasan, wo sie einige wichtige Beschlüsse über  die Infrastruktur gefasst hat. In diesem Jahr werden wir  zwei  wichtige Straßen dieser Region fertig bauen: die letzten Segmente der Autobahn Tirana-Elbasan und die Straße zwischen dem Gebiet Qukes und der südostalbanischen Stadt Korca – erklärte der albanische Regierungschef, Edi Rama.

Auf einem  Treffen mit  Einwohnern der Stadt Elbasan sprach der Regierungschef, Rama über  die Plattform über das Mitregieren der Bürgerinnen und Bürger, die mit ihren Empfehlungen und  Vorschlägen der Regierung dabei helfen, die Probleme schnell zu lösen – erklärte Herr Rama. Dann sprach er  über das neue Projekt der Regierung für die  Fachausbildung der  arbeitslosen Kräfte im aktiven Alter. Anstatt diese Personen eine soziale Hilfe bekommen, werden wir ihre  Berufsausbildung finanzieren, damit sie  einen Job schnell finden können – betonte  der Regierungschef Rama, während die Minister über  verschiedene Projekte berichtet haben, die  die Regierung in diesem Jahr realisieren  möchte. Dazu gehört auch die neue  Straße zwischen Kashar bei Tirana und Thumana, Bestandteil der  Straße der Nation. Wir haben für die Infrastruktur  der Region Elbasan  500 Mio. Euro investiert – erklärte der  Abgeordnete  dieser Region und  zugleich Generalsekretär der Sozialistischen Regierungspartei, Taulant Balla.