Brüssel – die Europäische Kommission unterstützt die Eröffnung der Beitrittsverhandlungen Albaniens mit der EU.

Die Europäische Kommission  soll  die Eröffnung der  Beitrittsverhandlungen Albaniens und Mezedoniens mit der EU empgehlen , so heisst es im  ersten Dokumentsentwurf der  von RadioFreeEurope und RadioLiberty veröffentlicht ist.

Dieses Dokument  ist bestandteil  des jährigen Pakettes  der EU- Erweiterungspakettes , das  am  17 April  in  Strasburg veroffentlicht wird  und in dem es unter anderem  festgestellt  wird  wie weit  die  nicht EU-Westbalkanländer und  die Turkei  in  ihrem Weg  nach die EU liegen .

Der Entwurf  bestätigt auch, dass die Kommission zum ersten Mal die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen Albaniens mit  der EU empfiehlt, das ernst im Jahr 2014 zu einem offiziellen EU-Kandidatenland wurde.
Das Dokument betont, dass die Reform der öffentlichen Verwaltung konsolidiert gewesen ist, mit dem Ziel, ihr Professionalismus und ihre Entpolitisierung zu verbessern.
Im  Dokumententwurf  wird es inzwischen unterstreicht, dass “weitere Maßnahmen ergriffen wurden, um die Unabhängigkeit, Effizienz und Rechenschaftspflicht der Rechtsinstitutionen zu stärken, insbesondere durch Fortschritte bei der Umsetzung einer umfassenden Justizreform.”
Die Europäische Kommission hat jedoch darauf hingewiesen, dass “anhaltende, konkrete und greifbare Ergebnisse für die Neubewertung von Richtern und Staatsanwälten für Albaniens weitere Fortschritte entscheidend sein werden”.